Ein Rezept – Update

Bei den ersten Grießküchlein hatte ich Schwierigkeiten mit der Konsistenz. Sie waren zu weich und so war es schwer sie in der Dutch Oven Deckel-Pfanne zu wenden und sie später auf den Teller in ansehnlicher Form zu transportieren. Ich habe deshalb noch mal etwas experimentiert und weiche von dem Rezept des Herstellers ab. Ich verwende statt der 400 ml Milch (das sind schon 100 ml weniger als für normalen Grießbrei) nun nur noch 350 ml Milch. Außerdem verwende ich pro Packung 3 kleine Eier oder wenigstens zwei große Eier. Das Ergebnis gefällt mir jetzt besser:

Griessküchlein anders versucht

 Fazit:

Weniger Milch und mehr Ei machen aus Grießbrei echte Grießküchlein.