Dutch Oven nur mit Fleisch? Nein, in diesem Topf geht auch anderes. Rezepte für süße Mahlzeiten sind zwar seltener aber auch hier spielt der Dutch Oven seine Vorteile aus. Hier ein Rezept aus der süßen Richtung: Kirsch Nutella Schnecken

Die Mengenangaben lassen sich variieren. Hier sind sie für einen Petromax Feuertopf ft6 treffend. Für den Teig der Kirsch Nutella Schnecken braucht es demnach:

  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 25 g Butter
  • 150 ml lauwarme Milch
  • 1 Ei
  • 1 gestrichener Esslöffel Zucker
  • 1 Priese Salz

Dazu noch für die Füllung der Kirsch Nutella Schnecken:

  • Etwas Nutella
  • Etwas Kirschmarmelade
  • ½ Glas Kirschen
  • Ggf. Puderzucker für Zuckerguss

Zubereitung

Letztlich landet am Ende alles im Topf überm Feuer. Vorher ist aber der Teig aus Hefe herzurichten.  Meine Anleitung dazu:

Nutella Kirsch Schnecken Zutaten

Zutaten für den Teig gut verrühren. Mit einem Rührgerät und Knethaken geht das leicht. Sobald der Teig gut durchgerührt ist, gehört er an einen warmen Platz. Hier soll der Teig für die Kirsch Nutella Schnecken gehen. Nach einer Stunde ist er fertig.

Nutella Kirsch Schnecken Teig

Den Dutch Oven am besten gleich mit in die Sonne. Es ist nicht verkehrt, wenn auch der sich schon etwas erwärmt. Das ist vorteilhaft für den Hefeteig, der dann auch später noch besser geht.

Dutch Oven in der Sonne

Nach einer Stunde ist der Teig ausreichend aufgegangen. Nun wird der Teig ausgerollt und zu einem Viereck geformt. Der Teig soll dünn werden (ich werde den Teig beim nächsten Versuch etwas dünner und größer herstellen, damit ich mehr Schnecken daraus gewinne).

Teig geht unterm Deckel

Den oberen Bereich bestreicht man nun mit Nutella. Je nach Geschmack mit mehr oder weniger.

In den mittleren Bereich kommen die abgetropften Kirschen. Bei meinem ersten Versuch habe ich zu viele verwendet. Die richtige Menge stellt man spätestens beim Aufrollen fest. Dann fallen die übrigen nämlich wieder heraus.

Vorbereitung mit Marmelade, Kirschen und Nutella

Die noch freie Teigfläche wird mit der Kirschmarmelade bestrichen.

Nun habe ich den Teig samt Inhalt aufgerollt. Die so entstandene Teigrolle schneidete ich in ca. 4 cm breite Streifen (meine hatte breiter gewählt und daher weniger Schnecken erhalten. Deshalb war noch Platz im Feuertopf der Größe ft6).

Nutella Kirsch Schnecken Teigrolle

Jetzt der Dutch Oven. Er wird mit etwas Butter gut eingefettet.

Jetzt können die Hefe-Schnecken mit der glatten Fläche auf den Boden des Dutch Oven. Je nach dem wie man die Teigrolle geschnitten hat, schafft man mit dieser Menge den Boden des Dutch Oven voll zu belegen. Ich habe meine Rollen zu breit geschnitten, so dass mehr Teig in die Höhe ging. Das macht dem Geschmack oder dem Prozess beim Backen aber nichts aus. Die jetzt noch vorhandenen Lücken zwischen den Teigschnecken werden nachher geschlossen sein. Dazu kommt jetzt der Deckel auf den Topf. So kann der Teig noch mal eine halbe Stunde gehen.

Schnecken im Dutch Oven

Die Zeit nutze ich für die Grillkohle.  Der Anzündkamin wird mit 20 Briketts gefüllt. Davon kommen 7 Briketts unter den Dutch Oven. Die restlichen Briketts werden von mir auf dem Deckel vom Dutch Oven verteilt.

Nutella Kirsch Schnecken auf dem Feuer

Alles was es jetzt noch braucht sind 40 Minuten Geduld. Dann sind die Kirsch Nutella Schnecken fertig.

Nach dieser Zeit kommt der Deckel runter. Sobald man die Schnecken mit den Händen anfassen kann, nehme ich diese auch aus dem Dutch Oven heraus.

leckere Nutella Kirsch Schnecken

Ich habe die Kirsch Nutella Schnecken auch noch mit Zuckerguss verziert. Dazu wurde Puderzucker sparsam mit Wasser verrührt und auf die Schnecken geben.

Zuckerguss für die Schnecken

Fertig ist die süße Speise aus dem Dutch Oven! Ein schmackhafter Genuss den ich nicht mehr missen möchte.

Dutch-Oven-Nutella-Kirsch-Schnecken

Fazit zur süßen Speise aus dem Dutch Oven

Auch Süßes geht mit dem Dutch Oven. Sie sind sogar ein Renner. Der Aufwand ist war verhältnismäßig gering und das Erlebnis begeisterte die ganze Familie. Das war ein Muss für mein Kochbuch.